Guten Morgen!

Frisch auf den Frühstückstisch kommt ein Spalter:



Etwas für große Jungs mit noch größerem Ego!
Leider werden die Bilder der Uhr kaum gerecht.

Es ist eine GMT II aus der N-Serie, Schließe P, also 1991/1992, Band 402B.

Da mir die originale schwarze Lünette nicht so gefiel, da ich den Kontrast zu hart fand,





habe ich sie mit einem Aftermarket-Inlay umbauen lassen.

Damit fand ich sie schon viel besser!



Allerdings leuchten die montierten Originalzeiger nicht. Das fand ich doof.

Im Süden der Republik fand sich ein Uhrmacher, der mir hier originale Leuchtzeiger einbaute. Juhu!



Dabei wurde auch kurz ein WaDi-Test bestanden.

Die Uhr hat also ein Stahlgehäuse mit Stahl/Gold Jubileeband, vergoldetes Zifferblatt mit 8 Diamanten im Achtkantschliff,
1 Rubin im Triangelschliff, 2 Rubine im Baguetteschliff und natürlich das Saphirglas mit Lupe.

Die Uhr läuft völlig einwandfrei,



trägt sich super und dürfte ausgesprochen super-selten sein. Kann halt nicht jeder tragen!

Ich liefere natürlich alle Originalteile mit! Und wir machen einen Kaufvertrag, dass die Uhr mir gehört,
frei von Rechten Dritter ist etc. Dann habt Ihr was in der Hand.

Zusammenfassung: Ich liefere die Uhr, ein Ersatzglied, das original Inlay, zwei AM-Inlays, den Dichtigkeitstest,
Kaufvertrag und die Originalzeiger.

Dazu empfehle ich dringend Wertversand zu ordern! Abholung bei mir im Office ist auch denkbar.

Ich werde die Uhr nicht nach dem größten Geschrei oder dem geringsten Gebot vergeben. Sympathie und brauchbare Ansprache zählen auch.

Und was kostet der Vogel nun?

Für 8.000 plus Transport darf die Gute gehen. Wer meint, er hat sie bei Lidl für 365 gesehen, mag dort kaufen.
Echten Argumenten gegenüber bin ich offen.

Als Eintausch interessieren mich nur Kronen (keine 5-stellige GMT und keine 5-stellige Ex II), JLC, BlenPeng oder Omega,
z.B. Speedies. Diese sollten in sehr gutem Zustand sein und nicht mehr als 42, bevorzugt 40 oder kleiner sein UND einen
guten Zeiger-Zifferblattkontrast haben. Da hapert es bei meinen Augen leider zunehmend.

Und nun noch ein paar ergänzende Bilder: